Moderatorin

Willkommen!

Als Moderatorin halte ich mich an das erste Gebot des Show-Business von Oscar Wilde: „Du sollst Dein Publikum nicht langweilen“. Überraschende Zugänge zu Klassikern und Neuem aus allen Sparten zu finden ist meine Mission und macht mir großen Spaß.

 

Sei es im ORF Kultur-Fernsehen, auf Radio Österreich 1 oder auf offener Bühne – was mich antreibt, ist die Neugierde: Auf Musik, auf Kunst und Kultur, auf Menschen.

 

Mit Esprit dem Schönen zu frönen, leichtgängig, aber nie oberflächlich: Das schätzen langjährige Partner wie die Wiener Philharmoniker, das ORF Radio-Symphonieorchester Wien oder Konzertveranstalter wie die Jeunesse – und am meisten das Publikum.

 

Ich freue mich darauf, auch Ihre Veranstaltung ins beste Licht zu rücken.

Pressefotos zum Download

© Fotos: Helena Wimmer

© Foto: Helena Wimmer

Referenzen

Showreel

Aktuelles

© Foto: ORF

Kultur aus der Vogl-Perspektive

Jeden 2. Mittwoch ab 17:30 Uhr in ORF 2

Im Rahmen der ORF Vorabendsendung „Studio 2“ trifft Teresa Vogl in der Beitragsserie „Kultur aus der Vogl-Perspektive“ Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur wie Elīna Garanča, Erni Mangold, Helga Rabl-Stadler, Rudolf Buchbinder, Martin Grubinger, Johannes Krisch etc. zum Gespräch.

 

Nächste Termine:
16.10.2019, 30.10.2019, 13.11.2019, 27.11.2019 und 11.12.2019

© Foto: Ursula Hummel-Berger

Pasticcio

09.10.2019 | 08:20 Uhr | Radio Ö1

Von Kunstverderbern und Schmierfinken

Für Max Bruch liegt die wahre Gestalt der Musik in der Melodie – kein einfaches Unterfangen Ende des 19. Jahrhunderts. Er kämpft um die Werte einer vorbei ziehenden Welt und wird da auch schon mal ausfällig: Seinen Gegner Richard Strauss belegt er zum Beispiel mit Titeln wie “Kunstverderber” und “radikaler Sudler und Schmierfink”, seine Werke bezeichnet Bruch als “grauenhafte Producte” und in den Berliner Philharmonikern habe Strauss einen “Kunstschweinestall” etabliert.
Ganz im Sinne der journalistischen Ausgewogenheit lassen wir aber auch den von Max Bruch so verunglimpften Richard Strauss zu Wort kommen – zumindest musikalisch.

 

Kommende Sendung: 13.11.2019 | 08:20 Uhr | Radio Ö1

‚matinee‘ in ORF 2

Teresa Vogl präsentiert die ‚matinee‘ an Feiertagen und ausgewählten Sonntagen ab 09:05 Uhr in ORF 2

Mit spannenden Dokumentationen rund um kulturelle und kulinarische Themen sowie Kulturtipps für die ganze Woche ist die ‚matinee‘ eine Informations- und Servicesendung für das Kunst- und Kulturinteressierte ORF-Publikum.

 

Nächste Termine:

13.10.2019, 26.10.2019, 01.11.2019, 10.11.2019 und 24.11.2019

Das RSO Wien feiert 50!

Sein Debütkonzert gab das RSO Wien am 19. September 1969 im Großen Sendesaal – heuer feiert es seinen 50. Geburtstag ebendort mit einem live von Ö1 und ORF III übertragenen Geburtstagskonzert, moderiert von Teresa Vogl. In der Geburtstagssaison übernimmt Marin Alsop als achte und zugleich erste Chefdirigentin die Leitung des Orchesters.​

 

06.11.2019 | 19:30 Uhr
ORF RadioKulturhaus | live in Ö1 und ORF III

Ukrainian Night im Wiener Museumsquartier

Ein vibrierender Mix aus Musik, Kunst und Digitaler Kultur: Moderne Elektrobeats treffen auf Klassik, klingende Pop-Musik und traditionelle Folklore. Pulsierende Sounds mischen sich mit leuchtenden Projektionen. Teresa Vogl moderiert die Ukrainian Night im Wiener Museumsquartier am Donnerstag, 3. Oktober 2019 ab 16 Uhr bei freiem Eintritt, wo die zeitgenössische ukrainische Elektro- und Visual-Szene zeigt, was sie zu bieten hat. Headliner des Festivalabends im Rahmen des Kulturjahrs Österreich-Ukraine 2019 ist die ukrainische Band ONUKA.

© Foto: Helena Wimmer

Öffentliche Proben der Wiener Philharmoniker

Auch in dieser Saison führt Teresa Vogl für die Jeunesse wieder durch die öffentlichen Proben der Wiener Philharmoniker im Wiener Musikverein. Nach einer Einführung in das Programm lädt sie Dirigenten wie Christian Thielemann und Mariss Jansons sowie ausgewählte Musikerinnen und Musiker zum Künstlergespräch auf das Podium. Danach musizieren die Wiener Philharmoniker Meisterwerke wie Anton Bruckners Symphonie Nr. 8 c-Moll (Erste Fassung) oder das Konzert für Orchester Sz 116​ von Béla Bartók.

 

Nächster Termin:

28.11.2019


© Seefestspiele Mörbisch

„Das Land des Lächelns“ live von den Seefestspielen Mörbisch

11.07.2019 | 21:05 Uhr | ORF 2

Die Seefestpiele Mörbisch bringen heuer mit Franz Lehárs “Land des Lächelns” ein Werk voller Hits auf die größte Operettenbühne der Welt, man denke nur an “Dein ist mein ganzes Herz”.
Die berührende Liebesgeschichte zwischen dem Wiener Mädl Lisa und dem chinesischen Prinzen Sou-Chong, die im Wiener Prater beginnt und dann letztendlich in Peking an Konventionen, gesellschaftlichen Verpflichtungen und Unterschieden zwischen den Kulturen scheitert, ist immer noch aktuell.
Teresa Vogl und der künstlerische Direktor Peter Edelmann führen das Fernsehpublikum durch den Abend und bieten Wissenswertes über die Handlung und ihre Entstehungsgeschichte.


© Klaus Mittermayr

Rolando Villazón und Pumeza Matshikiza mit der Philharmonie Salzburg bei „Klassik am Dom“ in Linz

13.07.2019 | 20:00 Uhr

Der mexikanisch-französische Opernsänger Rolando Villazón ist, durch seine zusätzliche Tätigkeit als Regisseur und Schriftsteller, einer der vielseitigsten heute tätigen Künstler.

Mit einer Serie sensationeller Debüts an den bedeutendsten Opernhäusern und Konzertsälen etablierte sich der Tenor schnell als einer der gefragtesten Künstler seiner Generation. Der mexikanische Tenor liebt seine Fans und sie ihn noch viel mehr. Am 13. Juli 2019 gastiert der renommierte Tenor mit der international gefragten, südafrikanischen Sopranistin Pumeza Matshikiza erstmals bei KLASSIK AM DOM 2019. Gemeinsam bieten die beiden Künstler den Besuchern ein vielseitiges Programm mit Klassikern wie „Tonight, Tonight“ aus Leonard Bernstein’s West Side Story oder „Je dis que rien ne m’epouvante“ von Georges Bizet’s Oper Carmen.

Teresa Vogl führt durch den glanzvollen Galaabend.


© Foto: ORF/Klassik am Dom/Klaus Mittermayr

Martin Grubinger bei „Klasssik am Dom“ live aus Linz in ORF 2

Zum dritten Mal macht der ORF-Kultursommer heuer Halt bei „Klassik am Dom“.

Am 4. Juli 2019 präsentiert Teresa Vogl live-zeitversetzt um 21:05 Uhr in ORF 2 das „Heimspiel 4.0“ des Multipercussionisten Martin Grubinger. Gemeinsam mit seinem „Percussive Planet Ensemble“ bietet er eine gewohnt imposante Bühnenshow mit Musik von Johann Sebastian Bach bis Balkan Brass, von Filmkomponist John Wiliams bis zur Rockband „Queen“.
Und Dirk Stermann wird sein Showtalent am Schlagwerk unter Beweis stellen.

Wiener Symphoniker Open Air im MQ

31.05.2019 | 20:30 Uhr

Auch heuer moderiert Teresa Vogl wieder das sommerliche Open Air Konzert der Wiener Symphoniker in Wiens schönstem Freiluft-Konzertsaal, dem Haupthof des Wiener Museumsquartiers. Unter der Leitung der Dirigentin Speranza Scappucci gibt es ein von der Sonne Italiens inspiriertes, südlich temperamentvolles Programm mit Werken von u. a. Rossini, Verdi und J. Strauss zu hören.

© Foto: Wolfgang Hennigs

Klassische Verführung

Die Klassische Verführung ist die älteste Veranstaltungsreihe im ORF RadioKulturhaus – und ungebrochen beliebt. In dieser Kooperation mit dem RSO Wien werden im Gespräch zwischen Christoph Becher und Teresa Vogl Orchesterstücke fundiert erklärt und sind dann zur Gänze live zu hören. Orchesterkonzert und kurzweiliger Musikunterricht für Fortgeschrittene in einem.

 

Nächster Termin:

24.01.2020 | 19:30 Uhr

© Foto: Lukas Beck

Wiener Konzerthaus

Am 28. März 2019 erlebt das Publikum die Wiener Symphoniker hautnah „Im Klang“

Bei diesem innovativen Konzertformat sitzen die Orchestermitglieder weit verteilt im Parterre des Großen Saals, ein Teil der ZuhörerInnen nimmt zwischen ihnen Platz und befindet sich so mitten im Orchester. Auf dem Programm steht die Suite op. 33b aus „Die Liebe zu den drei Orangen“ von Sergej Prokofjew sowie das 1. Klavierkonzert von Sergej Rachmaninoff mit Solist Alexander Gavrylyuk.
Im Gespräch erläutern Dirigent Juraj Valčuha und Teresa Vogl die besonderen Reize des Stücks.

Reden in der Eden

Teresa Vogl moderiert die ORF Late Night Show
„Reden in der Eden“


© Fotos: Julia Wesely

„Da neulich, da sitz’ ma in der Eden und reden, sang einst Helmut Qualtinger und machte damit den traditionsreichen Wiener Nachtklub Ende der 1950er Jahre endgültig zur berühmtesten Bar des Landes. Die musikalische Late Night Show des ORF wird getragen vom gediegenen Cocktail-Party Ambiente der Eden Bar – die Bar als Sehnsuchtsort, als Wohnzimmer, als letzte Bastion.

Die Säulen der Sendung: Talk-Musik-Performance. Teresa Vogl und Geiger Aleksey Igudesman begrüßen Hollywood Filmkomponist Hans Zimmer und die österreichische Schauspielerin Verena Altenberger als Talkgäste, der österreichische Shootingstar Wenzel Beck performt live seinen Song Immer wieder.
Die Stageband The Evesdrops sorgt für musikalische Running Gags und ein Musikquiz für Hans Zimmer genauso wie für die passende Begleitung zum spontanen Bauchtanz von Verena Altenberger.
Reden in der Eden ist keine Talkshow, sondern eine Liebeserklärung an die (Bar)Kultur.

 

Sendetermin:

26.11.2018 | 23:15 Uhr | ORF2

© Foto: ORF/phlex film/Philip Aschauer

Rolf Rüdiger entdeckt die Musik

Klein, frech und ausgesprochen neugierig: Seit mehr als 15 Jahren begeistert der Ratten-Bub Rolf Rüdiger mit seinen flotten Sprüchen das TV- und Radiopublikum – vom Enkelkind bis zur Großmutter. Nun widmet sich die eloquente Puppenfigur einem neuen Projekt: Gemeinsam mit Kultur-Moderatorin Teresa Vogl erkundet er mit lustigen Fragen die Welt der klassischen Musik am Beispiel des ORF Radio-Symphonieorchesters. Dabei entdeckt die kleine Ratte erstmals ihre musikalische Seite und lernt von Folge zu Folge mehr über Instrumente, Melodien und Komponisten und schließt Freundschaft mit so manchem Orchestermitglied.

© Foto: Sebastian Haenel

Lesung und Podiumsgespräch

Identität zwischen Abgrenzung und Assimilation

Literaturkritiker und Autor Ijoma Mangold erzählt in seinem Roman „Das deutsche Krokodil: Meine Geschichte“ die Geschichte seiner Herkunft und spricht mit Teresa Vogl im Blickle Kino im Belvedere 21​ über die Bedeutung von Kultur, Bildung und Sprache für gelungene Integration.

 

Termin:

04.12.2018

Plattform K+K Vienna im Wiener Musikverein

Die Plattform K+K Vienna war mit einem Konzert anlässlich des 100. Geburtstags von Leonard Bernstein im Gläsernen Saal zu hören.

Teresa Vogl hat mit den Musikern gesprochen.

Höhepunkte

Galerie

© Fotos: Helena Wimmer

Kontakt

Teresa Vogl

+43 676 963 94 36

kontakt (at) teresavogl.at

 

Nachricht senden

Impressum

Medieninhaberin: Teresa Vogl
Wohnort: Wien

Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt und das Speichern oder Vervielfältigen von Texten oder Teilen daraus sowie von Bildmaterial oder Grafiken ist ohne schriftliche Genehmigung des Medieninhabers untersagt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

© Teresa Vogl 2019 built with cake and champagne by sohot