Moderatorin

Willkommen!

Als Moderatorin halte ich mich an das erste Gebot des Show-Business von Oscar Wilde: „Du sollst Dein Publikum nicht langweilen“. Überraschende Zugänge zu Klassikern und Neuem aus allen Sparten zu finden ist meine Mission und macht mir großen Spaß.

 

Sei es im ORF Kultur-Fernsehen, auf Radio Österreich 1 oder auf offener Bühne – was mich antreibt, ist die Neugierde: Auf Musik, auf Kunst und Kultur, auf Menschen.

 

Mit Esprit dem Schönen zu frönen, leichtgängig, aber nie oberflächlich: Das schätzen langjährige Partner wie die Wiener Philharmoniker, das ORF Radio-Symphonieorchester Wien oder Konzertveranstalter wie die Jeunesse – und am meisten das Publikum.

 

Ich freue mich darauf, auch Ihre Veranstaltung ins beste Licht zu rücken.

Pressefotos zum Download

© Fotos: Helena Wimmer

© Foto: Helena Wimmer

Referenzen

Aktuelles

© Foto: Lukas Beck

Wiener Konzerthaus

Zum Abschluss dieser Saison moderiert Teresa Vogl zwei Konzerte im Wiener Konzerthaus.

Am 22. Juni findet im Mozart Saal ein Benefizkammermusikabend mit Mitgliedern der Wiener Philharmoniker statt zugunsten der Renovierung des Schönberg Saales mit Musik von Mozart, Beethoven, Duplessy, Piazzolla u.a.

Am 25. Juni erlebt das Publikum die Wiener Symphoniker hautnah: Bei diesem innovativen Konzertformat sitzen die Orchestermitglieder weit verteilt im Parterre des Großen Saals, ein Teil der ZuhörerInnen nimmt zwischen ihnen Platz und befindet sich so mitten «Im Klang». Auf dem Programm steht Strawinskis «Feuervogel», eines der bedeutendsten Werke des 20. Jahrhunderts, in dem der Komponist den aufgeregt flatternden Vogel aus einem russischen Märchen eindrucksvoll musikalisch charakterisiert. Im Gespräch erläutern Dirigent Gustavo Gimeno und Teresa Vogl die besonderen Reize des Stücks.

© Foto: ORF/Klassik am Dom/Tom Mesic

Martin Grubinger bei „Klasssik am Dom“ live aus Linz in ORF 2

Zum zweiten Mal macht der ORF-Kultursommer heuer Halt bei „Klassik am Dom“.

Am 5. Juli präsentiert Teresa Vogl live-zeitversetzt um 21.05h in ORF 2 das „Heimspiel 3.0“ des Multipercussionisten Martin Grubinger. Gemeinsam mit seinem „Percussive Planet Ensemble“ bietet er eine gewohnt imposante Bühnenshow, u. a. mit musikalischen Neuinterpretationen anlässlich des 100. Geburtstags von Leonard Bernstein. Sechs heimische Prominente, darunter Kabarettistin Angelika Niedetzky, „ZiB 2“-Anchor Armin Wolf oder der ESC-Dritte Cesár Sampson, dürfen dabei ihr Rhythmusgefühl unter Beweis stellen.

matinee am Feiertag

Ab Mai präsentiert Teresa Vogl die “matinee am Feiertag” in ORF 2

Ein swingender Feiertag zu Christi Himmelfahrt: Zuerst erkundet die matinee den Süden der USA und macht dabei auch Station in New Orleans, der Welthauptstadt des Jazz. Danach wandelt der Dirigent John Wilson mit seinem Orchester auf den Spuren des Songwriter-Duos George & Ira Gershwin.

Kommende Sendungen: 15.08.2018, 19.08.2018 und 26.08.2018 | jeweils 09:05 Uhr | ORF 2

Plattform K+K Vienna im Wiener Musikverein

Am 08.05.2018 ist die Plattform K+K Vienna mit einem Konzert anlässlich des 100. Geburtstags von Leonard Bernstein im Gläsernen Saal zu hören.

Teresa Vogl hat mit den Musikern gesprochen.

© Foto: Ursula Hummel-Berger

Pasticcio

11.04.2018 | 08:20 Uhr | Radio Ö1

Whisky, Wodka und Watschen – Musikalische Provokationen allererster Güte

Igor Strawinsky, der von sich behauptete, man sollte ihn viel eher Strawhisky nennen, ereilte unter Einfluss einer frühlingshaften Warmfront, wie er in seinen Memoiren schrieb, “völlig unerwartet – denn ich war mit ganz anderen Dingen beschäftigt – die Vision einer großen heidnischen Feier: alte, weise Männer sitzen im Kreis und schauen dem Todestanz eines jungen Mädchens zu, das geopfert werden soll, um den Gott des Frühlings günstig zu stimmen”. – Im “Sacre” verarbeitete Stravinsky seine Faszination für die Natur und Erinnerungen an die Frühlingsausbrüche in seiner russischen Kindheit.

Kommende Sendung: 13.07.2018 | 08:20 Uhr | Radio Ö1

© Foto: Stefan Wiltschegg

Öffentliche Proben der Wiener Philharmoniker

Ab dieser Saison führt Teresa Vogl für die Jeunesse durch die öffentlichen Proben der Wiener Philharmoniker im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins. Nach einer Einführung in das Programm lädt sie die Dirigenten Semyon Bychkov, Andrés Orozco-Estrada, Zubin Mehta und Christoph Eschenbach sowie ausgewählte Musikerinnen und Musiker zum Künstlergespräch auf das Podium. Danach musizieren die Wiener Philharmoniker Meisterwerke wie Strawinskys »Petruschka«, die Alpensinfonie von Richard Strauss oder die erste Symphonie von Johannes Brahms.

Grätzl-Konzerte der Wiener Symphoniker

Die traditionsreichen Wiener Symphoniker starten eine neue Konzertreihe mit Teresa Vogl als Moderatorin. Dafür verlassen sie ihre traditionellen Spielstätten Wiener Konzerthaus und Musikverein und kommen zu ihrem Publikum in neue und ungewöhnliche Konzertorte im Herzen der Wiener Gemeindebezirke wie die Simmeringer SiMM City und das legendäre Etablissement Gschwandtner in Hernals, das erst kürzlich als Kulturzentrum Reaktor wiedereröffnet wurde. Weiter geht’s im Mai ​nach Liesing und Favoriten, der Abschluss der heurigen Grätzl-Konzerte wird als Open Air im Haupthof des Wiener Museumsquartiers gefeiert.

 

Kommende Termine: 

02.05.2018 – Liesing F23 | 04.05.2018 – Favoriten Anker-Expedithalle | 12.05.2018 – MQ Open Air​

© Foto: Wolfgang Hennigs

Klassische Verführung

Die Klassische Verführung ist die älteste Veranstaltungsreihe im ORF RadioKulturhaus – und ungebrochen beliebt. In dieser Kooperation mit dem RSO Wien werden im Gespräch zwischen Christoph Becher und Teresa Vogl Orchesterstücke fundiert erklärt und sind dann zur Gänze live zu hören. Orchesterkonzert und kurzweiliger Musikunterricht für Fortgeschrittene in einem.

 

Nächster Termin:

09.10.2018 | 19:30 Uhr

Höhepunkte

Galerie

© Fotos: Helena Wimmer

Kontakt

Teresa Vogl

+43 676 963 94 36

kontakt (at) teresavogl.at

Nachricht senden

Impressum

Medieninhaberin: Teresa Vogl
Wohnort: Wien

Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt und das Speichern oder Vervielfältigen von Texten oder Teilen daraus sowie von Bildmaterial oder Grafiken ist ohne schriftliche Genehmigung des Medieninhabers untersagt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.